Birth in Balance Startseite

Herzlich Willkommen bei Birth in Balance!

love sweet face portrait

Der goldene Weg für einen gelungenen Start ins Leben für Mama und Baby. Denn es ist nicht egal, wie wir geboren werden. Und es ist nicht egal, wie wir gebären.

Dieser besondere Geburtsvorbereitungskurs bereitet dich optimal auf deine möglichst endorphinreiche, positive und selbstbestimmte Geburt vor! 

Ich biete Hypnobirthing-Kurse und individuelle Coachings rundum Schwangerschaft, Geburt, Bindung, Entspannung, Stressbewältigung, Kommunikation u.v.m. an.

Jetzt aber erstmal zum Hypnobirthing:

Hypnobirthing ist ideal für dich…

Wenn du:

  • dir eine natürliche, selbstbestimmte Geburt in Selbstvertrauen und frei von Angst wünschst
  • dein erstes Kind erwartest oder bereits eine belastende Geburtserfahrung machen musstest
  • nach erfolgtem Kaiserschnitt eine natürliche Geburt anstrebst (VBAC)
  • eine tiefe Bindung zu deinem Baby aufbauen und ideale Voraussetzungen schaffen möchtest, damit der Start ins Leben auch für dein Baby möglichst sanft verläuft
  • mit den verschiedenen Phasen und Empfindungen während der Geburt gut umgehen können möchtest
  • wissen möchtest, wie du deine Wünsche und Bedürfnisse realisieren kannst

Wenn du erfahren möchtest:

  • warum dein Körper ideal für die Geburt geschaffen ist
  • woher der Mythos kommt, dass unerträglicher Schmerz ein Teil einer normalen Geburt sein muss und warum Frauen aus anderen Kulturen und solche, die HypnoBirthing nutzen, die Empfindungen auch anders wahrnehmen können.
  • wie du dazu beitragen kannst, dass dein Körper und dein Baby eine positive Geburt schaffen.

woman water lake pier

Wenn du wirksame Methoden erlernen möchtest, welche

  • dem Angst-Spannungs-Schmerz-Syndrom entgegenwirken und die Ausschüttung körpereigener Schmerzmittel (Endorphine) verstärken und somit künstliche Schmerzmittel fast oder vollkommen überflüssig machen
  • die Geburtsdauer verkürzen können (bis zu mehreren Stunden)
  • einen Dammriss unwahrscheinlicher machen
  • dafür sorgen, dass du nach der Geburt schneller wieder erholt bist
  • eine gute Sauerstoffversorgung des Kindes unter der Geburt unterstützen
  • Die Notwendigkeit von Interventionen unwahrscheinlicher machen

… und letztlich deine Geburt zu einer wunderschönen, kraftvollen, ermächtigenden Erfahrung machen, so wie sie von der Natur für uns vorgesehen ist.

Weiterer Vorteil:

  • Der Geburtsbegleiter (in der Regel der werdende Vater oder eine andere vertraute Person deiner Wahl) kann intensiv mit in den Prozess einbezogen werden. Dadurch kann die Mutter optimal unterstützt werden und der Begleiter geht sicher und gestärkt mit in die Geburt. Denn es ist heutzutage meistens so, dass der Vater mitkommt. Dabei fühlen die Männer sich oft ein bisschen unbehaglich und hätten gern konkrete Anleitung für ein unterstützendes Verhalten während der Geburt. Dieses erhalten Sie im Kurs.

affection baby baby girl beautiful

Diese Vorbereitung auf deine Geburt kann dich auf dem Weg in eine Klinik-, Geburtshaus- oder Hausgeburt begleiten.

Du lernst verschiedene Techniken, zum Beispiel Atem- und Entspannungstechniken und Formen der Selbsthypnose. Wir nutzen deine dir innewohnenden Ressourcen, machen den Weg frei zu deiner eigenen Intuition- denn dein Körper weiß bereits, wie er leicht und natürlich gebären kann.

Skeptisch wegen der Hypnose?

Vielleicht hast du mal eine Bühnenhypnose gesehen, weshalb du bei Hypnose an willenlose Menschen denkst, die wie Hühner über die Bühne gackern. Keine Sorge, das hat nichts mit seriöser Hypnose zu tun, wie sie im HypnoBirthing praktiziert wird. Hierbei hast du zu jeder Zeit in voller Kontrolle über dich selbst und bei vollem Bewusstsein, jedoch tief entspannt. In etwa so ein Zustand wie beim Vertieftsein in ein Buch oder wenn du lange auf ein Feuer starrst, ganz konzentriert und fokussiert auf eine Sache. Du bist dabei trotzdem ansprechbar und wohlauf und tust und sagst nur, was du tun und sagen möchtest.

Es handelt sich ausschließlich um wissenschaftlich fundierte Methoden.

Keine Esoterik. Keine Zauberei.

Wann starten?

Idealerweise machst du den Kurs zwischen der 15. und 37. SSW. Umso eher du beginnst, umso besser werden die Techniken sich zum Zeitpunkt der Geburt verinnerlicht haben und umso leichter wirst du sie abrufen und anwenden können. Es handelt sich um einen Prozess, bei dem Konditionierung eine Rolle spielt, das braucht Zeit und Übung.

Das klingt gut für dich? Dann schau doch gerne zu den Angeboten, Preisen und Terminen. Wenn du Fragen hast, dann kontaktiere mich gerne hier.  In meinem Blog findest du immer wieder neue Informationen zum Thema Geburt.

Herzlichst! Steffi Reimer

Logopit_1541200026037