Hypnose

HYPNOSE…

  • bei Kinderwunsch(-behandlung)
  • zum Aufdecken und Auflösen unbewusster Blockaden vor einer Schwangerschaft
  • bei Schwangerschaftskonflikten
  • bei Übelkeit und Erbrechen (Hyperemesis gravidarum)
  • bei vorzeitigen Wehen
  • bei Schlafstörungen
  • zur Entspannung bei innerer Unruhe
  • zur Rauchentwöhnung
  • bei Babyblues
  • bei Geburtsangst und nach Geburtstraumata
  • zur Geburtsschmerzkontrolle
  • zur Geburtseinleitung
  • zur Tiefenentspannung im Wochenbett
  • zur Steigerung der Milchmenge
  • zur Beschleunigung der Wundheilung
  • zur Geburtsverarbeitung (hierbei nutze ich häufig auch EMDR und IRRT als Techniken zur Verarbeitung)
  • um eine starke Bindung zum Baby im Bauch zu knüpfen
  • für erholsame Tiefenentspannung in der Schwangerschaft oder als Mama zum Kraft und Ruhe tanken
  • als Methode für eine intensive Innere Kind Arbeit für mehr innere und äußere Freiheit im Sein, Handeln und Fühlen

Dieses Angebot gibt es vor Ort in Chemnitz und weltweit online als Videotelefonie.

Was erwartet sie?

In den ersten 1-2 Sitzungen …

  • sprechen wir über ihr Anliegen und lernen uns kennen
  • formulieren ein Ziel (Was soll sich verändern, wohin, wozu?)
  • gibt es Raum und Zeit für Fragen
  • gibt es die Möglichkeit, deine Trancekompetenz zu erkunden
  • können wir bereits eine kleine Übungshypnose zum Kennenlernen durchführen
  • planen wir die nächste Sitzung, in der es dann »richtig« losgeht und wir bereits klärend und lösend in Hypnose arbeiten (meistens 2-3 Sitzungen)
  • Insgesamt benötigt die Zusammenarbeit also etwa drei bis vier Sitzungen.
  • Viele Anliegen sind danach soweit geklärt, dass Sie allein weiterarbeiten können. Ansonsten stehe ich auch weiter gern zur Seite. Das gesamte Vorgehen und auch jede Sitzung planen wir immer gemeinsam und auf Augenhöhe miteinander.
  • für eine Sitzung plane ich immer 90 Minuten ein
  • Kosten: 85€ / 60 min

Was ist Hypnose?

Ich möchte Ihnen kurz vorstellen, was Hypnose ist: Das ist eine Methode, bei der Klienten sich nach und nach entspannen können und auf diese Weise Zugang zu ihrem stillen Wissen und schlummernden Kompetenzen erhalten. Außerdem ist es in diesem Zugang möglich, Vorschläge, Bilder und Sätze im Tiefenbewusstsein aufzunehmen, die wir vorher gemeinsam besprochen haben. Auf diese Weise kommt es zu einem inneren Umlernen oder Neulernen, das unterhalb der Ebene des bewussten Willens stattfindet. Sie erneuern dabei sozusagen Ihr Fundament und nicht nur die Fassade (die das bewusste Wollen darstellt). Ich begleite Sie dabei. Allerdings werden Sie die ganze Zeit wach sein und meine Worte hören. Manchmal aber auch weniger, wenn gerade ihr Tiefenbewusstsein etwas für Sie neu im Inneren klärt, befreit oder heilt. Sie werden also alles mitbekommen, was im Raum passiert und Sie werden sich an alles erinnern können, wenn Sie es möchten. Hypnose ist kein Schlaf, sondern eine Entspannung, in der Ihr Unbewusstes – das ist ein anderes Wort für Tiefenbewusstsein – die Möglichkeit erhält, für Sie zu sorgen. Ihr bewusstes Denken kann dabei etwas Pause machen, da in dieser Entspannung hauptsächlich die Gehirnfunktionen tätig sind, die eher spielerisch, leicht, nebenbei und unwillkürlich lernen … Während Ihr Unbewusstes auf diese Weise lernt und die heilsamen oder Kraft gebenden Ideen umsetzt, die ich anrege oder vorschlage, kann ihr Bewusstsein gleichzeitig wach bleiben und natürlich ebenfalls für Sie sorgen und die Kontrolle und den Überblick behalten. Sie können während dieser Entspannung auch sprechen, niesen, weinen, lachen, sich bewegen, die Nase kratzen. Das ist alles ganz natürlich und wir werden uns hier und da unterhalten. Sie brauchen nur das zu erzählen, was Sie erzählen möchten. Was ein Geheimnis ist, darf ein Geheimnis bleiben. Sie können also nur das berichten, was in unserer Zusammenarbeit – in diesem Rahmen des Vertrauens – gut ist. Die Hypnose können wir einleiten, indem ich Ihnen einige Vorschläge mache: zum Beispiel Augen schließen, den Atem ruhig fließen lassen, die Muskeln lockern und Ähnliches. Nach einer Reihe von solchen sehr einfachen Vorschlägen – wenn Sie diese nach und nach selbst umsetzen und durchführen – stellt sich die Entspannung ganz von allein ein. Im Grunde ist also eine Hypnose eine Selbsthypnose und ich helfe Ihnen nur mit meinen Vorschlägen, damit Sie Ihr inneres Erleben und Ihren Körper umstellen können, um in Ihre Hypnose zu gehen. Wenn die Hypnose beendet wird, weil zum Beispiel die Sitzung zu Ende geht, werde ich Sie bitten, sich etwas zu recken, tief einzuatmen und die Augen zu öffnen. Vielleicht begleite ich das mit einem Zählen von eins bis drei. Und bei drei öffnen Sie dann die Augen und werden sich frisch und ausgeruht fühlen. (Beschreibung aus „Hypnose und Hypnotherapie“ von Björn Migge)